Anne
Home Biographie Agenda Presse Media Galerie Contact
Derouard                   Soprano Dramatique

ACCUEIL

BIOGRAPHIE

GALERIE

CONTACT

Copyright © All rights reserved - Anne Derouard

Nach ihrem Master in Musikwissenschaften an der Sorbonne, einer Goldmedaille und dem Diplom des Konservatoriums Nizza, hat Anne Derouard die Ehre, im Jahr 2010 von Dalton Baldwin an die Internationale Akademie von Villecroze geladen zu sein.


Nach mehreren Auszeichnungen in Frankreich (Prix du Concours des Maîtres du Chant Français, Prix du Public et IIIème Prix du Concours de l’Opéra de Bordeaux) erhält sie 2011 ein Stipendium für die Bayreuther Festspiele. Sie gastiert auf vielen Bühnen in Frankreich und im Ausland (Deutschland, Russland, Ukraine, Kroatien, Italien, Luxemburg, Schweiz, Slowenien, Litauen, Kanada,…)


Nach ihrem Debüt in Cosi van Tutte unter der Leitung von Olivier Holt singt sie in der Ukraine die Rolle der Aïda von Verdi und danach Brünnhilde in der Walkyrie von Wagner unter der Leitung von Amaury du Closel und Alexandre Myrat.


In der letzten Saison war sie zu den Berliner Philharmonikern geladen und sang die 9. Symphonie von Beethoven unter der Leitung von Seitaro Hishikawa. Danach nahm sie an der Frankreich-Tournee mit der Opéra Nomade und der Oper von Clermont-Ferrand teil, in der sie im Barbier von Sevilla in der Rolle der Berta brillierte.


Sie nahm an der Uraufführung der von Christian Bruster erdachten burlesken Vorstellung Les Deevaz teil, die in Paris mit dem Preis des „Petit Molière“ ausgezeichnet wurde.


Vor kurzem stellte sie  in dem Werk von Offenbach die Großherzogin von Geroldstein dar und wurde in dieser Rolle in der Oper von Clermont-Ferrand und in Cannes vom Publikum und der Presse gefeiert.


Diesen Sommer hat das Festival von Saint-Céré sie für die Wiederaufnahme des Barbier von Sevilla unter der Leitung von Gaspard Brécourt engagiert.


Gerade hat sie ein Angebot vom Forum Voix Etouffées bekommen, das Requiem Ebraico von Erich Zeisl mit dem philharmonischen Orchester Morave von Olomouc unter der Leitung von Pedro Amaral auf einer Tournee in Frankreich und Litauen zu singen.


Ihre ganz besonderen stimmlichen Fähigkeiten und ihr schauspielerisches Talent erlauben ihr sowohl das große französische, deutsche, italienische und russische Repertoire, als auch leichtere Werke wie die von Offenbach, Oscar Strauss …  oder sogar Standardwerke des Jazz zu singen.


In ihrer beständigen Suche nach Perfektion wird sie von dem berühmten New-Yorker Neil Semer unterstützt, der zahlreiche Talente, wie zum Beispiel die berühmte Barbara Hannigan, coacht.


In der Hoffnung ihre Leidenschaft weitergeben zu können, engagiert sie sich in vielen Meisterklassen in Frankreich und im Ausland und gibt Gesangsunterricht im Pariser Raum.